Drucken

Dialog der Generationen

Hintergrund:

Austausch der Generationen – Eine vernachlässigte Notwendigkeit

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der ältere Menschen einen immer größeren Teil unserer Bevölkerung ausmachen. Diese Tatsache wird auf der einen Seite als große gesellschaftliche Belastung vor allem für die junge Generation dargestellt. Auf der anderen Seite bieten das Wissen und der Erfahrungsschatz der Älteren aber auch eine wertvolle Ressource, von der Kinder und junge Menschen profitieren könnten.

Lebten Alt und Jung früher noch unter einem Dach, tauschten sich aus, lernten voneinander, so sieht das Bild heutzutage anders aus. Ein Miteinander, ein Austausch zwischen den verschiedenen Generationen findet kaum noch statt, Alt und Jung leben häufig in völlig unterschiedlichen Welten.

Befragung zum Dialog der Generationen

Unsere Idee – Sich gemeinschaftlich für etwas engagieren

Die Initiative „Dialog der Generationen“ hat das Ziel, das „Nebeneinander“ von jungen und alten Menschen durch gemeinsames Engagement zum „Miteinander“ und „Füreinander“ zu machen.

Dafür initiieren wir verschiedene Projekte, die über mehrere Monate angelegt sind und die Alt (Menschen des Alters 65+) und Jung (Schülerinnen und Schüler verschiedener Hamburger Schulen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren) miteinander aktiv werden lassen und dadurch zusammenführen:

Theaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schauspielhaus (2009-2011)

Naturprojekt in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg (2010)

Musikprojekt in Zusammenarbeit mit der Hauptkirche St. Michaelis und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (2010/2011)

Kunstprojekt in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen Hamburg (2010/2011)